AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen von MMM-Coaching by Michaela Maria Mayer Bosch

 

§ 1 Allgemeine Bestimmungen  

1.1 Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen (nachfolgend „AGB“ genannt) gelten für alle  Rechtsbeziehungen zwischen MMM-Coaching by Michaela Maria Mayer-Bosch (nachfolgend  „MMM-Coaching “ genannt) einerseits und dem Kunden von MMM-Coaching (nachfolgend  „Kunde“ genannt) anderseits. 

1.2 Diese AGB werden Bestandteil auch für alle künftigen Geschäfte mit dem Kunden, auch dann,  wenn auf diese AGB nicht ausdrücklich Bezug genommen wird und/oder keine ausdrücklich  abweichende Regelung vereinbart wird und/oder die betreffenden Leistungen sowie die hierfür vom  Kunden zu entrichtende Vergütung erst künftig zwischen den Vertragspartnern vereinbart werden. 1.3 MMM-Coaching ist berechtigt, die vertragsgegenständliche Leistung (nachfolgend auch  „Beratungsgespräch“, „Einzelcoaching“ oder „Kurs im Gruppencoaching“ genannt) nach dem  alleinigen Ermessen von MMM-Coaching durch Angestellte von oder durch sonstige von MMM Coaching beauftragte Dritte erfüllen zu lassen, wobei MMM-Coaching in jedem Falle primär für  die Erfüllung der vertraglichen Verpflichtungen verantwortlich bleibt.  

§ 2 Dienstleistung und Anmeldung  

2.1 Die Angebote sind freibleibend und unverbindlich, bis die Anmeldung des Kunden zu einem  Kurs im Gruppencoaching oder einem Einzelcoaching erfolgt und bestätigt ist. Die vereinbarte  Dienstleistung ergibt sich aus der Beschreibung des jeweiligen Kurses oder des Einzelcoachings,  für den sich der Kunde angemeldet hat. 

2.2 Eine Anmeldung zum Kurs oder Einzelcoaching kann schriftlich per Mail, Facebook Messenger  oder telefonisch erfolgen. Die Annahme der Anmeldung zu einem Kurs oder Einzelcoaching durch  MMM-Coaching kann entweder schriftlich oder in Textform (z.B. durch Auftragsbestätigung oder  Rechnungsstellung per E-Mail oder Messenger) erfolgen oder durch Beginn der tatsächlichen  Leistungserbringung (z.B. Beginn der Teilnahme des Kunden am Kurs oder Einzelcoaching). Die Anmeldung ist verbindlich. 

§ 3 Vergütung, Preise, Zahlungsbedingungen  

3.1 Der Preis für das Einzelcoaching oder die Gruppencoachings, Beratungsgespräche und andere  Veranstaltungen (Seminare, Workshops etc.) entspricht der schriftlichen Vereinbarung per E-Mail  oder Messenger.  

3.2 Gebühren für Einzelcoachings und Beratungsgespräche müssen spätestens bis zum  Anmeldeschluss in bar oder per Überweisung entrichtet werden. Anspruch auf die Teilnahme am  Coaching-Programm besteht erst nach vollständiger Zahlung der Gebühr.  

§ 4 Rücktritt durch den Kunden von Beratungsgesprächen, Einzelcoachings oder Kurse im  Gruppencoaching, Veranstaltungen und anderen Aktivitäten 

4.1 Einzelcoachings können vom Kunden bis 24 Stunden vor dem Termin abgesagt oder verschoben  werden. Bei Unterschreitung der 24 Stundenfrist ist vom Kunden der volle Preis zu bezahlen. 4.2 Bei laufenden Kursen im Gruppencoaching (z. Bsp. Wöchentlich) beträgt die Kündigungsfrist  14 Kalendertage zum Monatsende. 

4.3 Bei zeitlich befristeten Kursen oder Workshops oder Seminaren kann der Kunde von einem  Kurs, dem Workshop oder dem Seminar bis zu 5 Tagen vor Kursbeginn kostenfrei zurücktreten.  Erfolgt der Rücktritt später, kann eine Ersatzteilnehmerin gestellt werden, die den Platz im  Gruppen-Coaching-Programm übernimmt, oder es wird ein Gutschein über die Teilnahmegebühr  ausgestellt, der auf den Preis eines anderen Gruppen- oder Einzelcoachings von MMM-Coaching  angerechnet werden kann. 

4.4 Kündigungen des Kunden können per Post, E-Mail, Facebook Messenger, SMS oder WhatsApp  erfolgen. Ausfallstunden bei Kursen werden nicht nachgeholt, sofern mit dem Kunden nicht  ausdrücklich etwas anderes für eine vom Kunden nicht wahrgenommene Kurseinheit vereinbart  wurde.

 

§ 5 Absage und Kündigung durch MMM-Coaching  

5.1 Bei mangelnder Beteiligung, Krankheit des Coaches oder aus Gründen höherer Gewalt können  Veranstaltungen (Workshops, Seminare) abgesagt oder verschoben werden. Bei Ausfall aus diesen  Gründen werden geleistete Zahlungen an den Kunden zurücküberwiesen. 

5.2 Fallen bei laufenden Kursen Stunden durch Ausfall des Coaches oder aus Gründen höherer  Gewalt aus, so werden diese an einem von MMM-Coaching festgelegten Termin nachgeholt. Bei  Festlegung des Nachholtermins wird MMM-Coaching soweit möglich das Interesse des Kunden  und der weiteren Kunden berücksichtigen. Wird der Nachholtermin durch den Kunden nicht  wahrgenommen, hat der Kunde keinen Anspruch auf Rückerstattung des gezahlten Geldes oder  einen neuen Nachholtermin.  

§ 6 Nutzungsrecht an Unterlagen aus dem Coaching-Programm 

Im Rahmen des Coaching-Programms an die Teilnehmenden versandte E-Mails sowie zur  Verfügung gestellte digitale Unterlagen wie Arbeitsblätter, Workbooks, Info-Guides, Videos etc.  dürfen nur für die eigene Nutzung verwendet und nicht vervielfältigt oder an Dritte kostenlos oder  kostenpflichtig weitergegeben werden. Im Übrigen bleiben alle Nutzungs- und Urheberrechte an  den Dateien und Unterlagen MMM-Coaching vorbehalten.  

§ 7 Ausschluss der Teilnahme  

Der Verstoß gegen diese AGB oder die Störung des Ablaufs des Coaching-Programms  einschließlich der Beleidigung oder des persönlichen Angriffs von Teilnehmenden oder dem Coach  führen zum Ausschluss vom Coaching-Programm. In diesem Fall werden keine Kosten  zurückerstattet.  

§ 8 Haftung und Haftungsbeschränkung  

Alle Teilnehmenden sind selbst für ihr Handeln verantwortlich. MMM-Coaching haftet somit nicht  für das Verhalten der Teilnehmenden und eventuelle Folgen. Zudem ist zu beachten, dass die  Teilnahme am Coaching kein Ersatz für eine Psychotherapie darstellt.  

§ 9 Datenschutz, Speicherung von Daten 

Die Parteien sind sich der besonderen Bedeutung des Datenschutzes und der Datensicherung  bewusst. Die Parteien verpflichten sich alle datenschutzrechtlichen Bestimmungen, insbesondere  die Bestimmungen der europäischen Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) und das in  Deutschland geltende Datenschutzrecht einzuhalten.  

§ 10 Schlussbestimmung  

10.1 Ausschließlicher Gerichtsstand für alle Auseinandersetzungen der Parteien aus oder in  Zusammenhang mit dieser Vereinbarung und der zwischen den Parteien bestehenden  vertragsgegenständlichen Rechtsbeziehung ist, soweit gesetzlich zulässig, München. 10.2 Diese Vereinbarung unterliegt dem Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss  des UN-Kaufrechts über Verträge des internationalen Warenkaufs (CISG). 

10.3 Sollte eine oder sollten mehrere Bestimmungen dieser Vereinbarung rechtsunwirksam oder  undurchführbar sein oder werden oder sollte sich eine Lücke in der Vereinbarung ergeben, so  berührt das die Wirksamkeit des übrigen Vertragsinhaltes nicht. Unwirksame bzw. undurchführbare  Bestimmungen sind durch solche wirksamen und durchführbaren Regelungen zu ersetzen, wie es  dem in der Vereinbarung zum Ausdruck kommenden Willen der vertragsschließenden Parteien am  besten entspricht. Gleiches gilt für Lücken in der Vereinbarung.  

Stand April 2022